Deer Lake

Gestern waren wir nahezu den ganzen Tag mit dem Auto unterwegs um Strecke zu machen. Endpunkt war Deer Lake mit Übernachtung im Holiday Inn Express Hotel. Kurze Mittagsrast war in Springdale in einem Tim Horten, hauptsächlich für einen Kaffee, gegen die Müdigkeit.

In Deer Lake ist nun wirklich auch nicht viel los. Wir finden eine Eisdiele und nehmen zwei Waffeln der mittleren Größe. Bei mir ist eine Kugel Mariner’s Sea Salt Caramel dabei. Salzkaramel ist einfach sensationell.

Der Namensgebende See Deer Lake hat einen Sandstrand und sogar ein entsprechendes Kiosk.

Deer Lake - Joe Butts Lookout

Der Versuch bei 26 Grad Lufttemperatur ins Wasser zu gehen, endete bei den Knien. Das Wasser war so kalt, das ein Kneippkur Becken dagegen wie eine warmes Fußbad aussieht. So waren auch nur 2-3 Kinder im Wasser und der Rest lag nur am Strand.

Strand am Deer Lake

Wir hatten uns an einer der Bank-Tisch Garnituren ausgebreitet.

Erholung

Abendessen gabs in einem zu einem Motel gehörenden Restaurant, was uns im Hotel empfohlen wurde. Ansonsten gibts hier nur 2-3 Schnellrestaurants und das wars. Erstmalig in jetzigen Urlaub gab es kein Seafood. Ja wirklich, es gab das erste mal keinen Fisch oder Meeresfrüchte sondern Lasagne und einen Hamburger.

Wir drehten mit dem Auto noch eine Runde um den See und haben uns die schicken Häuser angeschaut. Dann ging es ins Hotel.

Zum Frühstück gab es eben das übliche Büfett mit Rührei und Würstchen. Alles nicht schlecht, allerdings von Papptellern mit Plastikbesteck. Den Swimmingpool incl. Wasserrutsche im Hotel haben wir komplett ausgelassen.

Jetzt gehts weiter Richtung Norden, trotz gutem Wetter lassen wir mal die langen Hosen an.

Dieser Artikel ist Teil der Serie: 2018-06-25-neufundland-2018
Lesen Sie weiter: Weiter Richtung Norden