Top of Vancouver Restaurant

Zurück im Hotel überlegen wir kurz, und dann reservieren wir im Top of Vancouver Restaurant zwei Sitzplätze. Der Versuch einen Tisch am Fenster zu reservieren wird mit den Worten “First come, first serve”, also wer zuerst kommt malt zuerst, abgeschmettert. Ich bin mal gespannt. Ein Tisch in zweiter Reihe ohne direkte Aussicht wär ziemlich doof. Zumal ich gerne die GoPro irgendwo für einen Umlauf postieren würde.

Vancouver Tower

Pünktlich 19:30 Uhr stehen wir am Restaurant Empfang und werden platziert. Alle Befürchtungen waren umsonst, wir sitzen erstklassisch am Fenster an einem Vierertisch. Genug Platz um die GoPro an einem Stuhl zu befestigen und den 360 Grad Umlauf von ca. einer Stunde, einmal zu filmen.

Damit wir nicht schneller fertig sind, gibt es für jeden ein drei Gänge Menu, für etwas über 60$. Einmal das “Braised Lamb Shank” und einmal “BBQ Pork Ribs”. Dazu dann noch eine Flasche Wein.

Die Aussicht ist genial und wir sitzen nahezu perfekt um zum richtigen Zeitpunkt in Richtung Sonnenuntergang zu schauen. Die meisten Gäste haben Kameras dabei und halten diesen Sonnenuntergang fest.

Das wahrscheinlich erste mal in meinen Leben lass ich meine Hauptspeise zurück gehen. Die BBQ Pork Ribs sind nur minimal warm. Die nette asiatische Bedienung lächelt und wiederholt “Hot, Hot”. Ja genau, etwas wärmer oder besser heiss wäre schön. Nach einiger Zeit kommt mein neu angerichteter Teller zurück. Der Teller ist heiß und die Ribs nun auch erheblich wärmer. Die Ribs sind die selben, was ich okay finde. Die zuvor probierte Krokette ist neu. Das Essen war jetzt nicht der Überkracher, aber hier zählt eindeutig die Aussicht.

Mit dem Zwischenfall bringen wir es auf etwas über eineinhalb Stunden in dem Restaurant. Der Gläserne Aufzug geht aussen am Tower entlang und so wird die Fahrt auch noch festgehalten.

Vancouver vom Tower bei Nacht
Vancouver vom Tower bei Nacht
Vancouver vom Tower bei Nacht
Vancouver vom Tower bei Nacht
Dieser Artikel ist Teil der Serie: 2015-08-04-kanada-2015
Lesen Sie weiter: Radeln und Shopping