Wal und Bär

Im Resort gibt es kein Frühstück, also suchen wir zu Fuß etwas, wo wir Frühstücken können. In einem kleinen hol ich mir ein iPhone Ladekabel, da ich meins bei unseren Bekannten vergessen hab. Dort gibts die Info auf eine kleine Bäckerei, wo man Frühstücken kann.

Frisch gestärkt checken wir aus und machen uns zum Whale Watching Treffpunkt. Viel zu früh reicht es noch für einen kurzen Timelapse der vorbeiziehenden Wolken. Dann geht es auf das Alu Boot mit zwei Rümpfen. Insgesamt sind wir 15 Personen. Auf dem oberen Aussichstdeck gibts aber nur 12 Sitzplätze. Anja bleibt unten und ich setz mich zum Kapitän ins Steuerhaus und fachsimple mit ihm.

Die See soll heute etwas rauher sein. Mit den beiden Rümpfen wär das Boot hier eigentlich auch nicht sonderlich gut, da es alles mitnimmt was kommt. Mit zweimal 500 PS geht es jeden falls ordentlich vorwärts. Rund 45 Minuten sind wir mit etwas über 26 Knoten unterwegs, bis wir zur Stelle mit dem Wal kommen.

Es gibt einen Grauwal zu sehen, neben dem wir einige Zeit hertreiben. Auf dem Rückweg gibs noch Seelöwen, Seeotter und einen Adler zu sehen. Die See ist etwas rauher und der Kapitän macht die Türen zum Steuerhaus zu. Mittlerweile haben wir aber einen der Sitze ergattert. Es geht für Whale Watching Touren wohl etwas heftiger zur Sache. Nicht alle Gäste finden die Fahrt angenehm, aber alle behalten alles bei sich.

Der Kapitän bedankt sich für das nette Gespräch und wünscht uns noch viel Spass.

Grauwal

Jetzt heisst es Gas geben, um rechtzeitig unser Auto abgeben zu können. Gerade aus Tofino draussen, versucht ein stattlicher Schwarzbär vor uns von Links nacht Rechts die Strasse zu überqueren. Voll in die Eisen und rechts auf die gerade rechtzeitig kommende Schotterhaltebucht.

Keine Kamera zur Hand. Es ist zum Mäusemelken. Der Bär dreht auch rum und fäng am Waldrand, aus dem er kam, an zu fressen. Jetzt oder nie. Raus aus dem Auto und an den Kofferaum die Kamera ausgepackt. Zum Glück ist das Tele noch drauf. Ich lauf etwas in die Höhe des Bären und kann ihn grad noch so erwischen. Alles in allem dürfte er über die Strasse keine 10 Meter entfernt gewesen sein.

Das sollte man eigentlich nicht machen. Mindestabstand sollte offiziell 30 Meter betragen. Eigentlich sollte man auch im Auto bleiben. Immerhin ist auch mit Schwarzbären nicht zu spassen.

Schwarzbär

Wir nehmen unterwegs noch einen kleinen Snack und kommen 1 Stunde nach unserem offiziellen Abgabetermin bei der Autovermietung an. Alles läuft glatt und wir brauchen keinen weiteren Tag mehr zu zahlen.

Dieser Artikel ist Teil der Serie: 2015-08-04-kanada-2015
Lesen Sie weiter: Fishing in Sooke