Den Helder

Gestern war kein Wind und die Nordsee flach wie ein Brett. Daher legten wir die Strecke nach Den Helder per Motor zurück.

Da wir früh weg fuhren gab es nur ein kleines Frühstücksbufett. Für den nötigen Kalorienbedarf wurde allerdings gleich eine frische Kartoffelsuppe aufgesetzt, die es dann zum vorgezogenen Mittag gab. Im Hafen angekommen ging es noch zum Diesel tanken. Zur Stärkung kam Kaiserschmarrn aus Handgeschlagenem Eischnee, mit Trauben-Nuß Schokolade, statt Puderzucker, und Apfelmuß aus der Küche.

Anschliessend begannen wir klar Schiff zu machen. Da die achterliche Toilette nicht mehr abpumpte wurde diese komplett zerlegt. Auch nach Tausch aller Dichtungen konnten wir das Problem leider nicht beheben.

Abends ging es in das zu Fuß zu erreichende Hotel Restaurant “Lands End”. Von außen nicht so überzeugend, war es aber innen sehr ansprechend. Getoppt wurde es allerdings von der Außenterrasse, die einen einmaligen Blick auf die Nordsee und den Sonnenuntergang bescherten.

Momentan ist Klar Schiff machen angesagt, sowie Wasser tanken. Demnächst soll die Nachfolgecrew kommen.

Dieser Artikel ist Teil der Serie: 2014-06-07-englischer-kanal-2014
Lesen Sie weiter: Gut erhalten zurück