Amsterdam

Gestern nahmen wir von Ijmuiden aus den Bus nach Amsterdam. Fahrzeit etwas über eine Stunde.

In Amsterdam nahmen wir uns eine Fahrkarte für eine Krachten Hopp on Hopp off Rundfahrt. Nach der ersten Rundfahrt ging es auf ein Sandwich auf die schwimmende Außenterasse einer kleinen Bar. Danach starteten wir die zweite Strecke der Fahrt, die sehr schöne Einblicke ermöglichte.

Nach der Rundfahrt machten wir uns zu Fuß auf die Stadt zu erkunden, bzw. uns einen entsprechenden Pub für das Deutschlandspiel zu suchen. Schlußendlich fanden wir einen Irish Pub, der von einem Inder betrieben wird, der in Deutschland geboren, in der Schweiz aufgewachsen und nun in Amsterdam lebt und gerne AC/DC hört.

Da neben uns noch vier deutsche waren, wurde der Fernseher auf ARD/ZDF umgestellt, womit wir deutschen Ton hatten.

So ein Spiel macht hungrig und so suchten wir das birds auf, den angesagtesten Thai in Amsterdam. Dort war soviel los, das wir erst einmal 15 Minuten auf einen Platz warten mußten, was den hungrigen unter uns nicht sonderlich gefiel.

Zu siebt am fünfertisch gabs dann Vorspeise und Hauptspeise. Alles sehr gut und auch recht viel. Danach war wir alle übersatt, da wir grundsätzlich auf dem Törn keine Reste machten. Ein Teil von uns nahm dann ein Taxi zum Busbahnhof, der Rest ging zu Fuß. Die Busfahrt von nun knapp einer Stunde wurde von den meisten im Halbschlaf verbracht.

Dieser Artikel ist Teil der Serie: 2014-06-07-englischer-kanal-2014
Lesen Sie weiter: Den Helder