SWR3 Grillparty 1. Mai 2014

Small

Gestern war es wieder mal soweit, die SWR3 Grillparty mit Johann Lafer fand statt. Wir waren wieder mal mit dabei und grillten mit. Diesmal konnte man das ganze nicht nur im SWR3 Radio mitverfolgen, sondern auch in einer 6 stündigen Fernsehsendung.

Bei dem Regenwetter wollten wir erst alles in der heimischen Küche im Backofen machen, haben aber dann unseren Kugelgrill doch unter den Car Port gestellt.

Um 13 Uhr gings los mit dem obligatorischen anzünden der Grillkohlen. Ein 4 Gänge Menu stand auf dem Speiseplan. Wie immer waren die angegebenen Mengen eigentlich etwas zu viel. D.h. man könnte auch schon nach den ersten beiden Gängen satt sein. So gabs heute Mittag auch noch ein paar Reste.

Wir haben versucht alles zeitgleich zu schnippeln, vorzubereiten und auf den Grill zu legen, was wie immer zur Vollauslastung geführt hat und damit keine freie Minute zum ausruhen blieb. Nebenbei wollte ich auch alle unsere angerichteten Teller fotografieren, was mir auch gelungen ist.

Vor der Nachspeise, so gegen 18 Uhr, haben wir dann auch erstmal pausiert und sie dann im Backofen zubereitet.

Vorspeise - Schollen-Rosen

Sanft gegrillte Schollen-Rosen mit Kräutermayonnaise und Rettich-Gurkensalat

Small

Unsere Schollenrosen waren eher Rouladen. Wir hätten die Schollenfiletts wohl längs halbieren müssen. Johann Lafer hat hier von seinem Fischhändler Kritik bekommen, das es eigentlich noch zu früh ist für die Mai-Schollen. Das hatten wir uns im Vorfeld auch schon gedacht.

Zwischengang - Spargelgulasch

Spargelgulasch mit Räucherschinken und Löffel-Chili Maisbrot

Small

Das hat auch funktioniert. Dank indirektem grillen mit Wasserschale in der Mitte des Grills war unser Brot auch nicht verbrannt. Wir hätten allerdings den Teig etwas mehr salzen können, um etwas mehr Geschmack in das Brot zu bekommen. Die Chilis kamen jedenfalls gut durch.

Hauptgang - Involtini

Involtini vom Thai-Chili Hühnchen mit Kokoswürfeln und feinem Fruchtreis

Small

Der Reis wurde ja schon am Tag zuvor gekocht und mußte nur noch warm gemacht werden. Allerdings war unsere Grillkohle schon etwas nieder gebrannt und die Früchte wollten nur langsam warm werden. Hat aber doch noch geklappt. Bei den Kokoswürfeln hatten wir auf die fertigen Kokosraspeln verzichtet. Daher wurden unsere Kokoswürfel wohl nicht hart. Na ja, jedenfalls war uns die viel zu süß und wir hätten sie nicht gebraucht.

Dessert - Cheese Cake

Cheese Cake vom Grill mit Honig-Basilikum Erdbeeren und Kardamomsabayon

Small

Das Rezept haben wir etwas abgewandelt und einen Cheese Cake aus dem Ofen daraus gemacht. Unser Boden war vielleicht etwas dick, aber ansonsten ist er gut gelungen. Auch hier fragten wir uns warum zu einer so frühen Jahreszeit schon Erdbeeren sein mussten.

Fazit

Sollten wir wieder mal mitgrillen, so heisst es das nächste mal alles schon im Vorfeld so weit wie es geht vorzubereiten. Dann auch die Rezepte vorher genau studieren, damit man weiss wie was auf den Grill kommt, und man nicht ins schwimmen kommt, da man direkt nach dem Essen eines Ganges direkt wieder zum vorbereiten rennt. So waren wir ab 18 Uhr vor der Nachspeise nach 5 Stunden am Stück grillen auch schon recht fertig.

Galerie

Passend zur Grillparty, hab ich mich mal zum Thema Foodfotografie schlau gemacht und mir ein paar Utensilien dafür besorgt, um unsere Gänge auch entsprechend ablichten zu können.

Hier die entstandenen Bilder:

DSC_2686.jpgDSC_2696.jpgDSC_2697.jpgDSC_2699DSC_2700.jpgDSC_2703.jpgDSC_2705.jpgDSC_2709.jpgDSC_2710.jpgDSC_2713.jpg