Halden-Oslo-Gernsheim

Für die Heimreise vom Oslofjord Törn von Halden aus, nutzten wir die verschiedensten Transportmöglichkeiten. Morgens um viertel vor acht per Fuß 10 Minuten zum Bahnhof in den Zug. Der Zug hatte gleich einen technischen Defekt, womit er nicht losfahren konnte und immer nur wenige zentimeter weit kam. Das war nach knapp 15 Minuten behoben und es ging endlich los.

Just heute war der Beginn von Gleis Arbeiten auf dem Schienenstrang von Oslo. So hieß es nach gut einer Stunde aussteigen und in bereit stehende Busse zu wechseln. Knapp eine Stunde später waren wir dann am Hauptbahnhof in Oslo. Dann nochmal in den Zug Richtung Flughafen. Exakt zwei Stunden vor Abflug kamen wir dort an.

Einchecken und Sicherheitskontrolle verliefen ohne Probleme. Auch die Sitzplätze waren so wie gewünscht. Im nicht komplett besetzten Flieger ging es dann nach Frankfurt. Dort kam unser Gepäck dann auch unter den ersten 10 Gepäckstücken sofort am Gepäckband an.

Nach kurzer Wartezeit kam unser privater Abholdienst und kurz vor 16:30 Uhr waren wieder wohlbehalten zu Hause.

Dieser Artikel ist Teil der Serie: 2013-07-13-oslofjord-2013
Das war der letzte Artikel der Serie: 2013-07-13-oslofjord-2013