Überfahrt Koster Inseln

Die Überfahrt heute auf die Koster Inseln erfolgte bei bestem Wetter. Beim anfänglichen Wind konnten wir unter allen Segeln sogar etliche Zeit segeln.

In der Durchfahrt zwischen Nord und Süd Koster liegt auch der Yachthafen. Vor lauter Booten konnten wir keinen Steg ausmachen. Hier liegt alles in dreier, vierer, fünfer oder sechser Päckchen aufeinander. Für 18,56m Moby Dick III war da kein Platz.

Da auch einige Yachten direkt an die Felswänden festgemacht hatten, entschlossen wir uns ebenfalls an einer freien Felswand fest zu machen. Anlegemanöver klappte. Die Nachbarn halfen uns per Schlauchboot den Festmacher am Fels zu befestigen und nun liegen wir wunderbar. Nur der Aufstieg die Felsen hinauf ist etwas beschwerlich.

Dieser Artikel ist Teil der Serie: 2013-07-13-oslofjord-2013
Lesen Sie weiter: Badetag