Oslofjord

Morgen um diese Zeit werde ich bereits wieder auf der Moby Dick III sein. Diesmal geht es von Oslo aus durch den Oslofjord bis zu den Kosterinseln. Montag in 8 Tagen geht es dann schon wieder zurück. Irgendwo um die norwegisch-schwedische Grenze rum, werde ich von Bord gehen und per Bus bzw. Zug zurück nach Oslo zum Flughafen fahren. Ich weiss gar nicht mehr, wann ich das letzte mal einen so kurzen Törn gemacht habe.

Jedenfalls hab ich auch selten so wenig an Gepäck dabei wie dieses mal. Mein Ölzeug, sowie Schalfsack sind noch an Bord und für gut eine Woche braucht man ja nicht so viel. Trotz einer neuen Wasserpumpe für den Kühlkreislauf des Motors, die ich im Gepäck habe, komme ich nach dem ersten wiegen gerade mal auf 16kg. Da kommen noch ein paar Netzteile, Ladegeräte und Anschlußkabel dazu, was aber weniger als ein Kilo sein wird. D.h. noch ausreichend Luft um diesmal auch ein Fotostativ von zwei Kilo mitzunehmen. Und damit hab ich dann wohl mehr an Elektronik und Foto Zeug dabei, als an Klamotten.

Die Wettervorhersagen für Oslo liegen bei durchgängig 20-25 Grad. Es sollte sich also aushalten lassen. Online CheckIn hab ich auch schon gemacht. Diesmal mit mobiler Bordkarte für das Mobil Telefon. Mal sehen wie das funktioniert. Nur noch mein ganzes Foto Equipment zusammenpacken und das ein oder andere an die Steckdose zum laden hängen, dann kann es auch schon wieder los gehen.

Dieser Artikel ist Teil der Serie: 2013-07-13-oslofjord-2013
Lesen Sie weiter: In Oslo an Bord