Nordsee Überfahrt

Unsere Überfahrt ging ziemlich ruppig los. Mächtige Wellen und viel Wind. Leider kam der Wind direkt aus Nordwest, also direkt von dort, wo wir hin wollten. Wir haben daruaf hin unseren Kurs mehr westlich geändert, um evtl. einen Zwischenstopp in Peterhead machen zu können.

Wetter über den YAESU zu empfangen war/ist gänzlich unmöglich. Bei allen Sendern kommt nur Buchstabensalat an. Glücklicherweise gibt es hier an den zahlreichen Bohrinseln ab und zu ein Mobilfunknetz, wo wir das Wetter über unsere iPads abrufen konnten.

Derzeit ist die See sehr ruhig und wir konnten mit allen Segeln immerhin 5-6 Knoten laufen. Der Wind ist nun aber auch eingeschlafen und so läuft der Motor wieder.

Kurs ist nun direkt Kirkwall auf den Orkneys, wo wir morgen Mittag ankommen könnten. Der Wind soll seine Richtung mehr nach Süden ändern, was unserem Vorhaben sehr zu gute käme.

Dieser Artikel ist Teil der Serie: 2013-05-19-orkneys-2013
Lesen Sie weiter: Fahrt nach Kirkwall