Vorbereitungen Orkneys 2013

Die Winterarbeiten an der Moby Dick III konnten nicht komplett abgeschlossen werde. Nicht zuletzt durch das schlechte Wetter verzögerten sich z.B. der neue Anstrich des Deckshauses und des Cockpits. Um die letzten Arbeiten abzuschliessen und die Moby Dick III für die diesjährige Saison startklar zu bekommen, ging mein Törn bereits am Donnerstag, den 16. Mai 2013 los. Neben dem abpolstern der Salingnoks konnte noch der zweite Gaskocher und die neue Frischwassser Fußpumpe installiert werden.

Während der Überführungsfahrt von Arnis nach Port Olpenitz hatten wir zwei neue Mitsegler an Bord, die im Sommer in Göteborg auf die Moby Dick III aufpassen und anschliessend zwei Wochen mit auf Törn gehen. Bei einem kurzen Probeschlag auf der Ostsee konnten wir auch die neue Roll Genua das erste mal in Betrieb nehmen.

Wie sich am Freitag zeigte, war unsere Anreise am Donnerstag nach Arnis per PKW mit 1,5 Stunden Stau kurz vor dem Ziel nicht die längste Fahrt. Mit 8h waren wir eine Stunde schneller als unsere Frühanreiser am Freitag und 30 Minuten früher als der letzte Teil der Crew, die es Freitag Abend gegen 23:30 Uhr aufs Boot schafften.

Dieser Artikel ist Teil der Serie: 2013-05-19-orkneys-2013
Lesen Sie weiter: Fahrt nach Assens