Logitech iPad Case

Das Logitech iPad Case hatte ich schon länger im Auge. Bislang war mir der Preis von fast 90.-€ allerdings etwas zuviel.

Per Zufall stieß ich auf ein Super Schnäppchen bei EDV-Buchversand, welche das Keyboard für 39.- € anboten. Einzige Bedingung: man muß einen Anwenderbericht schreiben, was ich hiermit getan hab.

Mein Bericht:

Erste Überraschung beim auspacken war die Tatsache, dass keine Batterien benötigt werden, wovon ich bislang ausgegangen war. Das Keyboard hat einen eingebauten Akku, welcher sich über einen USB Anschluß laden läßt. Die Möglichkeiten des mitgelieferte USB Kabel halten sich mit ca. 20cm Länge extrem in Grenzen.

Das Pairing mit meinem iPad 2 verlief zügig und ohne Probleme.

Mit der Tastatur komme ich beim schreiben gut zurecht. Mir persönlich fehlen hier die Funktionstasten [F1…12] und ein paar Sonderzeichen wie z.B. [ ] | Auch eine “Entfernen” Taste könnte ich gebrauchen.

Das iPad steht in der Halterungsrille nicht immer fest und kann nach hinten raus kippen. Gerade wenn man am iPad Display von eine App zur anderen wechselt, oder Buttons betätigen muß, die nicht über die Tastatur erreichbar sind, kann das leicht passieren. D.h. arbeiten mit dem Gespann Tastatur/iPad auf den Knien oder einer nicht waagrechten Fläche kann man eher vergessen.

Ich werde wohl daher das iPad separat von der Tastatur z.B. mittels iPad Hülle aufstellen, um daran zu arbeiten.

In das iPad Case selbst läßt sich das iPad Passgenau einsetzen und hält dort auch ziemlich fest. So fest, dass ich beim ersten raus nehmen bedenken hatte, etwas kaputt zu machen. Als Schutzhülle für das iPad daher bestens geeignet.

Als Handbuch hab ich bislang nur einen “Starter Guide” gefunden, der leider nicht alle Tastaturkürzel enthält, wie sie z.B. auf der Logitech Website beschrieben werden. Hier wäre ein komplettes Handbuch als PDF Datei wünschenswert.

Fazit:

Alles in allem hat sich der Kauf bei dem Schnäppchenpreis gelohnt.