Lofoten - Crewwechsel Tromsö

Am Freitag Abend gegen 18:10 Uhr landete der Flieger mit dem Jugendtörn. Wie fast zu erwarten war, waren die Jungs von der Kleidung her den über 30 Grad in Deutschland angepasst. Die 10 Grad in Tromsö waren da ein leichter Kälteschock.

Nach einem Crewtreffen an Board, ging es mit der neuen Mannschaft zum Essen. Trotz der Helligkeit verabschiedete sich der “Jugendtörn” gegen Mitternacht in die Hotelzimmer. So hatte ich Gelegenheit mich von meiner Arktis Crew bei einem letzen gemeinsamen Trink an Bord zu verabschieden.

Der Samstag ging mit relaxen, einkaufen und verstauen den Proviants durch. Dann ging es zum Fußballspiel Deutschland-Argentinien, was wir klar mit 4:0 gewannen.

Danach gingen wir im Skarvens nobel Essen. Spezialität des Hauses ist gegrillter Törrfisk.

Vier Leute machten sich dann gegen 23:00 Uhr auf, das tägliche Konzert in der Arktis Kathedrale zu besuchen. Dort hatte sich allerdings bereits eine lange Schlange für den Eintritt gebildet. Also wurde kurzfristig der Plan geändert und per Seilbahn der Fjellheisen erklommen. Das Wetter war gut. Entsprechend hatten wir eine phänomenale Fernsicht, und konnten die Sonne quasi zwischen Untergang und Aufgang bewundern. Beides ohne die Sonne jemals verschwinden zu sehen.

Heute früh ging es dann gegen 09:00 Uhr los nach Harstad. Bei strahlendem Sonnenschein und entsprechender Wärme kam direkt ein Hauch von Sommer durch. Gegen Nachmittag zogen dann allerdings Wolken auf und derzeit regnet es. Bis zum Zielhafen wird es noch eine Weile dauern.

Dieser Artikel ist Teil der Serie: 2010-07-04-lofoten-tromsoe-bodoe-2010
Lesen Sie weiter: Fahrt nach Andenes