Überfahrt nach Norwegen

Kurz vor 24 Uhr legten wir von der Bäreninsel ab. Die Überfahrt nach Norwegen fand zum größten Teil mit Motor statt. Wir hatten quasi aus allen Richtungen null Wind. Die zwei Tage gingen wir 4 Stunden am Tag und 3 Stunden in der Nacht Wache.

Die letzten paar Stunden vor Norwegen konnten wir dann endlich wieder die Segel setzen.

Im Grunnfjord gingen wir nochmals für eine Nacht vor Anker.

Dieser Artikel ist Teil der Serie: 2010-06-20-longyearbyen-tromsoe-2010
Lesen Sie weiter: Tromsö