Recherchefjord

Heute früh war um 08:45 Uhr ablegen und es ging erst einmal zum tanken. Der Hafenmeister wollte Bargeld sehen, womit sich unser Kassenwart noch mal zu Fuß auf in die Stadt machte.

Pünktlich 10 Uhr gings dann endlich auf große Fahrt. Wind kam direkt auf die Nase, also bestritten wir die Strecke komplett unter Motor. Das Wetter war die ganze Zeit über bedeckt.

Gegen 22 Uhr waren wir im Recherchefjord und hatten unser Anker Manöver beendet.

Dieser Artikel ist Teil der Serie: 2010-06-20-longyearbyen-tromsoe-2010
Lesen Sie weiter: Bellsund