Keine Nachricht

Der gestrige Montag ging mit warten und Internet vorüber. Vom Schiff gabs keinerlei Nachricht. Rolf Stange geht davon aus, dass die Jungs sich irgendwo eine ruhige Ecke ausgesucht haben und warten bis sich der Sturm gelegt hat. Mein Taxifahrer hat auch gemeint, dass es derzeit heftige Wellen hätte. Das kann ja was werden.

Nun gut, gestern Abend gabs eine Pizza im Kroa. Danach noch ein Abschluß Getränk im Karls Bergen. Dort stehen einige hundert bzw. tausend Cognac Flaschen an der Bar.

Irgendwie trifft man hier immer wieder die gleichen Gesichter. Ein paar aus dem Flieger hab ich gestern Mittag beim Essen gesehen und gestern Abend beim Essen auch wieder getroffen.

Das Wetter war heute Nacht quasi gut, bis auf den heftigen Wind. Einige Wolken und viel blauer Himmel. Man hatte einen sensationellen Blick raus aufs Wasser, mit den Schneebedeckten Bergen am Horizont. Über dem Wasser leichter Nebel/Gischt.

Noch spannender dabei ist, dass das gegen Mitternacht ist, und die Sonne prall am Himmel steht.

Heute früh hatte ich zwei Anrufe von Unbekannt. Geh aber jetzt erst mal zum Frühstücken.

Dieser Artikel ist Teil der Serie: 2010-06-20-longyearbyen-tromsoe-2010
Lesen Sie weiter: Recherchefjord