Endlich an Bord

Heute früh kam der Anruf beim Frühstück. Das Schiff ist in etwa gegen 2 Uhr in Longyearbyen angekommen.

Trond unterschreibt noch meinen Gips und dann gehts per Taxi an den Hafen. Die Crew ist wohlauf.

Nach einem Begrüßungsdrunk gehts zum einkaufen. Bei acht Leuten und zehn Tagen kommt da einiges zusammen. Ich kauf schonmal ein paar Getränke für den Jugendtörn ein. Hier gibts die Dose Bier für etwas über einen Euro. Später auf dem Norwegischen Festland wird das ein vielfaches sein.

Nach dem verstauen des Proviants wird das neue Steuerrad montiert. Es passt wie angegossen.

Für heute Abend ist bereits ein Tisch im Kroa reserviert. Da hab ich dann auch wieder Internet und kann den Text hier rein stellen. Das wirds dann aber wohl für längere Zeit gewesen sein, mit der Kommunikation.

Im Kroa sitzen wir gerade und haben bestellt, Morgen früh 8:45 Uhr gehts los. Erst noch tanken und dann ist Reise, Reise

Dieser Artikel ist Teil der Serie: 2010-06-20-longyearbyen-tromsoe-2010
Lesen Sie weiter: Keine Nachricht