Letzter Wohnmobil Tag

Gestern war der letzte Tag mit unserem Wohnmobil. Mir gings nicht sehr besonders. Den ganzen Tag Kopfschmerzen und hin und wieder kurze Magenkrämpfe.

Wir sind früh vom Beaver Lake Resort aufgebrochen und waren nach gut zwei Stunden Fahrt, gegen halb zehn, wieder an unseren Ausgangsunterkunft angekommen. Das ausladen ging relativ schnell. Laut der Liste was vor der Abgabe zu tun ist, mußten wir nur grob reinigen. Beim Wohnmobilverleiher herrschte etwas Hektik. Jedenfalls bekamen wir unser Wohnmobil ohne Problem zurückgegeben. Insgesamt sind wir 2002 km  gefahren. Damit rund 400 km mehr als im Voraus bezahlt. Macht in etwa 130 $ aus.

Den Nachmittag hau ich mich erstmal eine Stunde ins Bett, und dann nochmal eine Stunde an den Strand. Dort entdecke ich auch, dass wir unsere eigenen Austern haben. Ein Felsen ist voll mit Austern. Wie ich später erfahre, könnte man diese auch essen. Durch die vielen Blaualgen schmecken die im Sommer allerdings ziemlich modrig. Da ich eh nicht in der Verfassung bin das auszuprobieren, lass ich das lieber.

Leider mußten wir feststellen, dass wir all unsere Schuhe im Wohnmobil vergessen hatten. Vor lauter Hängeschränken, hatten wir die beiden Fächer unter den Sitzen vergessen. Shirley übernimmt das für uns und fährt nochmal beim Verleiher vorbei. Alles ist noch da. Glück gehabt.

Den späten Nachmittag gingen Shirley und Anja einkaufen fürs abendliche Barbecue. Grant und ich genossen derweilen den Ausblick auf unserer Terasse. Beim Einkauf gabs ein paar neue Tabletten für mich, die meine Magenbakterien wieder auf Vordermann bringen sollen. Weiterhin eine geschmacksneutrales Elektrolyse Getränk um meinen Flüssigkeitshaushalt wieder aufzufüllen und evtl. die Kopfschmerzen weg zu bekommen.

Zu Abendessen gabs Steaks für die anderen und Hühnerfilet für mich, sowie für alle Shrimps bis zum abwinken. Wie immer lecker ohne Ende.

Dieser Artikel ist Teil der Serie: 2008-06-22-kanada-2008
Lesen Sie weiter: Fishing