The Butchart Gardens

Der gestrige Tag fing mit dem Besuch eines Hardware Stores an. Ein Laden mit kompletter Haushaltswarenabteilung und Outdoor Equipment. D.h. alles was man zum Grillen, Fischen etc. braucht. Bisher sind aus dem Besuch zwei Holzbrettchen aus rotem Zedern Holz, sowie ein “Wiener Roller” hervor gegangen. Die Holzbrettchen legt man in Wasser ein, packt sie dann auf den Grill und darauf dann den Lachs den man Grillen will. Das andere Gerät ist zum Würstchen grillen. Die lassen sich dort per Rollen komfortabel und gleichmäßig bräunen.

Dann mußten wir feststellen, dass z.B Wanderschuhe erheblich billiger sind als bei uns. Auch das komplette Sortiment an Leatherman Tools kostet hier weniger als die Hälfte. Daher werden wir nachher wohl nochmal zum einkaufen fahren.

Die nächste Station war das Restaurant “The Waddlin Dog” von Manfred, einem deutschen. Dort trafen wir auch die Mutter unserer Bekannten, eine sehr nette und lustige old Lady. Man glaubt es kaum aber Mittags um zwölf lief das zweite Halbfinal Spiel der Europameisterschaft. Scheint dass hier einige die EURO verfolgen.

Danach gings einige Stunden nach Butchart Garden. Ein riesiges, wunderbar gelegenes Areal mit unendlich vielen Blumen.

Nach dem Besuch der hiesigen Führerscheinstelle, um Shirleys Führerschein verlängern zu lassen (so schnell kann sowas gehen) und einer kurzen Auszeit gings in das Restaurant am Hafen zum Dinner. Was sonst als Seafood Chowder, Lachs und Red Snapper stand auf dem Speiseplan.

Abschluß war dann im Charles Dickens. Der Kneipe in der sich des Nachts alle Arbeiter der Spätschicht treffen. Ich wür es mal als Sportsbar bezeichnen, da dutzende Fernseher an den Wänden hingen. Kaum da gabs für die Germans gleich eine Einladung für Sonntag zum Fußball schauen. Die Wetten stehen wohl alle darauf, dass wir gewinnen. Leider sind wir Sonntag schon mit dem Wohnmobil unterwegs.

Das Wetter gerade eben ist wolkenloser blauer Himmel. Wir werden heute mal schauen wie unser Wohnmobil ausschaut und alle Besorgungen machen, damit wir morgen aufbrechen können. Leider ist dieses Wochenende ein langes Wochenende, da am 1. July Canada Day ist. Das bedeutet wohl auch das hunderte hier auf die Insel kommen um zu campen. Bin mal gespannt ob wir da noch irgendwo Platz finden.

Dieser Artikel ist Teil der Serie: 2008-06-22-kanada-2008
Lesen Sie weiter: Einfach nur so dasitzen